×

Schwere Entscheidung

c/o pop Convention wegen Corona-Pandemie verschoben

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 03.04.2020

coronakrise c/o pop konferenz

c/o pop Convention wegen Corona-Pandemie verschoben

© Jonas Hellmann

Die cologne on pop GmbH, Veranstalter des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention, hat sich wegen der Corona-Pandemie dazu entschieden, die parallel stattfindenden Veranstaltungen abzusagen. Teile der Veranstaltungen sollen auf eine späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Das c/o pop Festival und die c/o pop Convention hätten eigentlich vom 22. bis 26. April 2020 in Köln stattfinden sollen. Dieser Zeitraum kann jedoch, so die Verantwortlichen, nicht eingehalten werden: Derzeit sei nicht absehbar, ob und in welchem Umfang die Einschränkungen des öffentlichen Lebens nach dem 19. April gelockert werden, heißt es in einem Statement

Unsichere Situation

Nach den Einschätzungen der Stadt Köln sei davon auszugehen, dass Großveranstaltungen voraussichtlich bis Ende Mai 2020 nicht zugelassen werden können. Aus diesem Grund wurden das c/o pop Festival abgesagt; einzelne Programmpunkte sollen im Herbst nachgeholt werden. Die c/o pop Convention soll in den Oktober verschoben werden. Dazu Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der cologne on pop GmbH:

"Als Veranstalter stehen nun auch wir vor einer Situation, die wir nie für möglich gehaltenhätten: so kurz vor dem Termin das Festival und die Convention, in die wir all unser Herzblut gesteckt haben, absagen bzw. verschieben zu müssen. Das fällt uns wahrlich nicht leicht. Doch zum Schutz aller Mitarbeiter*innen und nicht zuletzt des Publikums ist dies notwendig, richtig und alternativlos!"

Informationen zur Ticketrückerstattung

Die Einzel-, Festival- und Kombitickets werden vom Ticketing-Dienstleister Ticketmaster zurückerstattet. Die Veranstalter bitten bereits im Vorfeld um Verständnis, falls es bei der Abwicklung der Rückgaben zu Verzögerungen kommen sollte. 

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin im Oktober; die Informationen dazu werden in der nächsten Zeit per Email bekannt gegeben. Die Veranstalter rufen außerdem dazu auf, die Ticketkosten nach der Rückerstattung an Cologne Culture Stream zu spenden. Dazu Oberhaus:

"Das so gesammelte Geld kommt den Kölner Clubs als Spende zugute. Denn ohne Clubs können wir auch zukünftig kein c/o pop Festival veranstalten."

Auch interessant

Ähnliche Themen

Die c/o pop Convention streamt Talks und Tutorials am 24. und 25. April 2020

Dem Virus trotzen

Die c/o pop Convention streamt Talks und Tutorials am 24. und 25. April 2020

veröffentlicht am 22.04.2020   1

Sony initiiert Corona-Hilfsfonds in Höhe von 100 Millionen Dollar

Großflächige Unterstützung

Sony initiiert Corona-Hilfsfonds in Höhe von 100 Millionen Dollar

veröffentlicht am 02.04.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!