×

Smartes Monopoly

Smart Speaker-Hersteller Sonos wirft Google vor, deren Patente gestohlen zu haben

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 10.01.2020

smart speaker sonos

Smart Speaker-Hersteller Sonos wirft Google vor, deren Patente gestohlen zu haben

Die Sonos-Produktfamilie. © Sonos

Der Smart Speaker-Hersteller Sonos zieht in zwei getrennten Verfahren gegen Google vor Gericht. Das Unternehmen wirft dem Suchmaschinenbetreiber vor, fünf der von Sonos patentierten Smart Speaker-Technologien kopiert zu haben.

Neben den beiden Patentprozessen fordert Sonos in einem weiteren Prozess ein Verkaufsverbot von Googles Laptops, Smartphones und Lautsprechern in den USA. Laut Sonos nutzte Google die seit 2013 bestehende Partnerschaft mit Sonos aus, Informationen über die Funktionsweise der Sonos-Produkte in Erfahrung zu bringen, die daraufhin in Google-Produkten wie etwa Chromecast, Pixel und Home weiterverwendet wurden. 

Sonos wirft dem Suchmaschinenbetreiber weiterhin vor, die mit den gestohlenen Technologien ausgerüsteten Google-Produkte unter dem Preis der Konkurrenzprodukte von Sonos verkauft zu haben. Die Verluste sollen wiederum durch das Mining von Nutzerdaten ausgeglichen worden sein. 

Keine Einigung in Sicht

Nach eigenen Aussagen hat Sonos Google mehrfach darauf hingewiesen, das geistige Eigentum von Sonos zu verletzen – u.a. patentierte Technologien wie die Synchronisation von Audio-Wiedergabe über mehrere Lautsprecher oder die Einbindung von Lautsprechern in ein lokales Drahtlosnetzwerk. Patrick Spence, der CEO von Sonos, erklärte gegenüber The Verge: 

"Google ist ein wichtiger Partner, mit dem wir seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten. Gleichzeitig hat Google unverholen und offensichtlich unsere patentierten Technologien für ihre eigenen Audioprodukte kopiert. Trotz unserer Bemühungen in den letzten Jahren hat Google keinerlei Bereitschaft gezeigt, eine gemeinsame Lösung für dieses Problem anzustreben."

Google streitet Sonos' Vorwürfe ab. Ein Sprecher des Suchmaschinenbetreibers gab gegenüber The Verge an, dass beide Parteien bereits seit längerem einen Dialog über das jeweilige geistige Eigentum führe. Google sei enttäuscht, dass Sonos mit ihren Bedenken nun vor Gericht ziehe, statt in weiteren gemeinsamen Verhandlungen eine gütlichen Einigung anzustreben.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Smart Speaker in Deutschland ziemlich unbeliebt

Überwiegende Ablehnung

Smart Speaker in Deutschland ziemlich unbeliebt

veröffentlicht am 01.08.2019

Der Smart Speaker-Markt in den USA wächst

Musik bleibt beliebtester Anwendungsbereich

Der Smart Speaker-Markt in den USA wächst

veröffentlicht am 17.07.2019

Verkaufsanreiz: Smart Speaker werden mit kostenlosem Musikstreaming-Angebot gekoppelt

Amazon und Google im Kampf um Hörer und Käufer

Verkaufsanreiz: Smart Speaker werden mit kostenlosem Musikstreaming-Angebot gekoppelt

veröffentlicht am 24.04.2019   2

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!